Arbeitsfelder

Physik, Philosophie, Theologie, Ökonomie und Bewußtseinswandel sind die Arbeitsfelder, die in jedem unserer Projekte zur Geltung kommen.

Ein Gelehrtenleben lang hat Carl Friedrich v. Weizsäcker diese Felder immer wieder durchmessen. Das ist das eine Motiv für ihre Wahl. Das zweite liegt in der Wirkung, mit der sie unsere Geschichte und Zukunft formen: Heute sind alle Gesellschaften und Kulturen mehr oder weniger von der wissenschaftlich-technisch geprägten Zivilisation abhängig, bis in die Lösung ihrer wirtschaftlichen und sozialen Probleme hinein.

Nach wie vor kann die Physik als eine „Schlüsselwissenschaft“ betrachtet werden, Philosophie als Mahnerin „Weißt Du, was Du sagst, und weißt Du, was Du tust?“. Theologie steht für das Bemühen zu verstehen, was uns religiöse Überlieferung für heute und morgen lehren kann, Ökonomie u. a. auch für den Ansatz des Begreifens sozialer, ökologischer und politischer Probleme.

Bewußtseinswandel schließlich, das fünfte Arbeitsfeld, das die anderen ausdrücklich wie unausdrücklich durchzieht, bezeichnet den systematischen Ort für Fragen des Handelns und der ethischen Orientierung in unserer Zeit.